Antriebstechnik

Pumpengetriebe BG2:

Pumpengetriebe BG3:

Pumpengetriebe BG3,5:

Zubehör:

Kolbenpumpe:

Wende - Universalgetriebe:

Winkelgetriebe:

T-Getriebe:

Untersetzungsgetriebe:

Kratzbodengetriebe:

Übersetzungsgetriebe für Zapfwellen

Übersetzungsgetriebe werden zwischen die Zapfwelle von Ackerschleppern und Zahnradpumpen geschaltet. Die Normdrehzahl der Zapfwelle ist 540 U/min und muss auf die Betriebsdrehzahlen der Hydropumpen gewandelt werden. Die Übersetzungsgetriebe können auch mit hohen Antriebsdrehzahlen laufen wobei aber die Abtriebsdrehzahl 3000 U/min nicht überschreiten darf.

Gehäuse:

Alu-Kokillenguss oder Alu- Präzisionsguss; Gehäuse mit hoher mechanischer Festigkeit.

Zahnräder:

Die Zahnräder werden nach ISO/DlN 3990-80 berechnet und aus Stahl UNI 18 NiCrMo3 hergestellt. Die Verzahnung ist eine korrigierte Stumpfverzahnung um dem Getriebe eine grössere Festigkeit und Laufruhe zu verleihen.

Wellen:

Die Wellen sind aus Stahl UNl 16 CrNi4 und sind mit Keilnutverbindungen miteinander verbunden um den vorgesehenen Drehmomenten sicher standzuhalten.

Drehmomente:

Die in den jeweiligen Tabellen für die einzelnen Getriebe angegebenen Drehmomente verstehen sich für Dauerbetrieb der Übersetzungsgetriebe. Bei intermittierendem Betrieb können die angegebenen Drehmomente um 20% erhöht werden.

Schmierung:

Eine vorschriftsgemässe Verwendung des Schmieröls SAE 90 gewährleistet einen einwandfreien Betrieb und eine lange Lebensdauer Ihres Übersetzungsgetriebes. Der Ölstand muss alle 1500 Betriebsstunden durch das entsprechende Schauglas überprüft werden. Der erste Ölwechsel muss nach 60 - 80 Betriebsstunden erfolgen.

Betriebstemperatur:

Die Betriebstemperatur bei Dauerbetrieb darf 120°C nicht überschreiten.

Montage einer pumpe:

Bei der Montage einer Hydropumpe muss eine Kupplung mit Flansch vorgesehen werden wobei der Flansch an die spezifischen Anforderungen angepaßt wird. Bei der Bestellung müssen darum die Flanschtype und die technischen Eigenschaften der Antriebswelle der Pumpe angegeben werden. Wenn Pumpen an das Übersetzungsgetriebe geflanscht werden deren Betriebseigenschatten außerhalb der in diesem Katalog angegeben Betriebsbereiche liegen, bitten wir um Rücksprache mit unserer technischen Abteilung.